mein Weg

Mein Leben ist von Kindesbeinen an von Musik, Theater und Kunst geprägt worden – kreativ betätigt habe ich mich auf die eine, oder andere Weise schon immer. Von Natur umgeben, und dennoch mitten im Ruhrgebiet aufgewachsen, war ich bereits als Kind und junge Erwachsene viel um und auf Bühnen aktiv, als Schauspielerin, Tänzerin, später dann vor allem jedoch als Sängerin. 

Zum Studium nach England, sammelte ich anschließend Erfahrungen in einer Multimedia-Events Agentur auf internationalem Parkett. Wieder zurück in Deutschland, ein paar Jahre später, bekam ich die Gelegenheit praktisch-angewandtes und klassisch-kaufmännisches Wissen zu erwerben, so wie Mitarbeiter- und Geschäftsführung in einem mittelständigen Unternehmen anzuwenden. Es folgte, wiederum waren ein paar Jahre ins Land gezogen, die Umsiedlung an die Ostsee, eine freischaffende Tätigkeit als Fotografin und Englisch Sprach- und Nachhilfelehrerin für Jugendliche und Erwachsene, so wie die Mitarbeit (Organisation, Mitarbeiterführung und später auch Designprojekte) in einem Handwerksbetrieb.
Insbesondere die Demenzerkrankung meiner Mutter und damit einhergehenden Pflege, wurde in den darauffolgenden 10 Jahren ein vorherrschendes Thema in meinem Leben, welches mich, während ich auch selbst Mutter wurde, dazu brachte meinen eigenen Lebensweg zu beleuchten und aufzuarbeiten. Weitere Schicksalsschläge und Lebenserfahrungen kamen noch hinzu und sollten fortwährend mein Leben stark beeinflussen und persönlich immer wieder herausfordern. Das, wie auch mein schon in recht jungen Jahren erworbener reicher Erfahrungsschatz an zwischenmenschlichen Begegnungen, erschütterte meinen Glauben an das Gute im Menschen dennoch weiterhin nicht. Diesen Funken Hoffnung kann und werde ich niemals aufgeben – denn jede Erfahrung, ob nun positiv oder vielleicht auch, und vor allem in einer Situation selbst, als negativ empfunden, ist uns ein Lehrmeister im Leben, der es uns ständig ermöglicht uns weiterzuentwickeln. Manchmal lassen einem Umstände einfach (noch) keine andere Wahl, man findet sich in Gewohnheiten gefangen, oder ist eben auch noch nicht bereit für Veränderung – doch das ist okay. Alles hat seine Zeit. Das weiß ich heute.

Seit Ende 2016 bin ich als kreativer Kopf ansässig im Atelier Alter Holzhafen, in Wismar. Meine, wie bereits erwähnt, über die Jahre autodidaktisch erworbenen Fähigkeiten über die menschliche Psyche unterstützten daraufhin nicht nur meine Ausbildung zur Kunst- und Kreativitätstherapeutin, sondern waren dann auch in meiner Arbeit als Beraterin und Coach von großem Nutzen.
Von 2020 bis Mitte 2023 übernahm ich eine, erst beratend-, dann primär Projektmanagementgeprägte Anstellung, voller Herzblut, Initiative, und letztendlich auch mit viel Verantwortung – sowohl in Projekten, wie auch im Personalteam. Nach all den, von Desillusion und Schwere geprägten Jahren zuvor, eine durchaus willkommene Ablenkung, die jedoch nicht von Dauer sein sollte. Private Herausforderungen und Krankheiten im familiären Umfeld kamen in diesen Jahren, etwas zeitversetzt, teils erneut, teils zum ersten Mal, an die Oberfläche, wie das im Leben dann eben oft so ist… Der eine nennt es schlussendlich „burn-out“, ich nenne es „mir die Augen öffnen“ für das, was (für mich!) wirklich zählt im Leben.
Somit wurde für mir, ein für alle Mal, klar, dass ich von nun an nur noch meinen eigenen Weg gehen kann, und meiner Intuition vertrauen darf. Die eigene (bereits seit vielen Jahren kontinuierlich-voranschreitende) Aufarbeitung, das sich „bewusst machen“, annehmen und akzeptieren von Lebensentscheidungen und Erfahrungen sollte damit also seinen bisherigen Höhepunkt in meinem Leben erreichen. Für die Möglichkeit, die sich mir dadurch bot – nämlich mein Leben noch einmal komplett zu überdenken – war und bin ich sehr dankbar.

Das „immer neugierig sein“, und vor allem auch bleiben, liefert jedem von uns im Leben immer wieder neue und spannende Impulse in verschiedene Richtungen und Möglichkeiten. Das darf man annehmen und dankbar leben.
Dafür habe ich mich nun ganz bewusst entschieden, und das möchte ich gerne mit anderen teilen und weitergeben.
Die Ausbildung zur Humanenergetikerin habe ich in 2023 bereits erfolgreich abgeschlossen, und stecke u.a. aktuell noch in der spannenden Ausbildung zur Psychologischen Beraterin bei der wundervollen Savina Tilmann (Heilpraktikerin für Psychotherapie, Traumatherapeutin, uvm.), um mein Wissen künftig noch gezielter einsetzen zu können.


Mit einem neu gestärkten Selbst und einem erweiterten Angebot werde und kann ich künftig einerseits private Klienten wieder dabei unterstützen motivierter und zufriedener den eigenen Lebensweg bestreiten zu können, und freue mich andererseits auch darauf, mein Wissen und Können in den verschiedensten Projekten oder Anstellungen einbringen zu dürfen.



Kontakt:
db{at}atelier-alter-holzhafen.de